Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Dieser großzügig im englischen Stil gestaltete Landschaftspark wurde zwischen 1815 und 1845 von Fürst Pückler angelegt. Er erstreckt sich über rund 600 Hektar zu beiden Seiten der Neiße, wobei seit der Grenzziehung von 1945 etwa zwei Drittel der Fläche auf polnischem Territorium liegen. Der Park wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auf deutscher Seite erwarten den Gast u.a. das durch Wiederaufbau neu entstehende Schloss, das Rentamt (heute Museum), ein Tropenhaus und das Moorbad im historischen Kavaliershaus.

www.badmuskau.de